Extract

Extract

Der schnelle Coffee to go auf dem Weg zur U-Bahn oder zum Büro gehört für viele Menschen zum Alltag. So werden allein in Deutschland jährlich fast drei Milliarden Einwegbecher benutzt und weggeworfen, die größtenteils nicht recycelt werden. Denn die Wiederverwertung ist aufgrund der Materialmischung von Papier und Polyethylen nur schwer möglich. G.F Smith hat mit Extract ein bahnbrechendes neues Produkt auf den Markt gebracht, das dieses globale Problem anpackt. Römerturm Feinstpapier ist bei dem einzigartigen Projekt exklusiver Vertriebspartner für Extract in Deutschland.


Mithilfe der CupCycling-Technologie von James Cropper können nun 90 Prozent eines Einwegbechers in FSC-zertifizierte Papierfasern umgewandelt werden. So enthält jeder Bogen Extract mit einer Grammatur von 380 g/m² mindestens fünf aufgearbeitete Coffee-to-go-Becher. Die verbleibenden zehn Prozent Plastik werden zu anderen Produkten weiterverarbeitet, sodass keine Abfälle entstehen („zero waste“).

 

Ziel des Projekts ist es, ein besseres Bewusstsein für Abfälle und deren Auswirkungen auf die Umwelt zu schaffen. „Extract ist unser Beitrag zu dem Bemühen, das weltweite Problem der Einwegbecher zu lösen", sagt John Haslam, Joint Managing Director von G.F Smith. Das Unternehmen vertraut darauf, dass schon in naher Zukunft nachhaltige Alternativen zu den Einwegbechern entwickelt werden und sich diese im Alltag durchsetzen. Bis dahin ist Extract ein effektiver Ansatz, um aus einem Wegwerfprodukt etwas Schönes und Sinnvolles zu kreieren.    

 Extract ist in den Grammaturen 130 g/m² und 380 g/m² bereits ab 1 Bogen über Römerturm in Deutschland erhältlich.